raschell
Alexandra Grabler
Sarah Grabler
Geschäftsleitung.
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der new medical GmbH & Co. KG für das Portal eyes-op.de und der Person, die sich über das Onlineformular eine Augenoperation vermitteln lässt.

1. new medical tritt hier ausschließlich als Vermittler zwischen dem Patienten und den gewünschten Ärzten auf. Der Vertrag über die medizinische Leistung kommt direkt zwischen dem Patienten und den Ärzten zustande. Diese haften daher auch alleine für die medizinischen Leistungen.
2. Durch Absendung des Onlineauftrages für die Vermittlung einer Augenoperation gibt der Patient ein verbindliches Angebot auf Abschluss einer Vermittlung ab. Gegenstand der Vermittlung ist eine Terminbestätigung
3. Sollte der Patient Bedenken haben, dass eine Operation abgelehnt werden kann, ist es ratsam eine OP-Tauglichkeitsuntersuchung am Heimatort durchführen zu lassen. Die Werte werden von der Klinik diagnostiziert und dem Patient mitgeteilt. Eine endgültige Entscheidung wird trotzdem nach einer Untersuchung in der Klinik getroffen.
4. Die Termine für Beratungsgespräch und OP werden durch new medical mit dem Arzt und dem Patienten abgestimmt und vereinbart. Eine schriftliche Bestätigung (per Email oder per Post) der Termine, Reiseinformationen und die Reservierung für Hotel oder Pension, wird dem Patienten nach Rückerhalt des unterschriebenen OP-Auftrages zugesandt.
5. Nach Erhalt der Terminbestätigung überweist der Patient innerhalb einer Woche eine Anzahlung von 300 EUR auf das in der Terminbestätigung angegebene Konto mit Angabe Ihrer Kundennummer.
6. Die restlichen OP- Kosten, eventuelle Kosten für die Untersuchung bezahlt der Patient vor Ort in der Klinik.
7. Sollten die vereinbarten Termine vom Patienten nicht eingehalten werden, werden dem Patienten folgende Storno-Gebühren berechnet,
Storno bis 14 Tage vor dem vereinbarten OP-Termin 100.-€
Storno innerhalb 14 Tage vor dem vereinbarten OP-Termin 300.-€
Bei unentschuldigtem Fernbleiben wird die OP-Anzahlung mit der fälligen Storno-Gebühr (300 €) verrechnet.
Dem Patienten steht der Nachweis frei, dass Arzt kein Schaden oder der dem Arzt entstandenen Schaden niedriger als die geforderte Entschädigungspauschale ist.
Bei einer, vom Patienten gewünschten, Terminverschiebung bis 14 Tage vor dem ursprünglichen OP-Termin, kann gegen eine Bearbeitungsgebühr von 75.-€, ein neuer OP-Termin vereinbart werden.
Der neue OP-Termin muss innerhalb von 6 Monaten (gerechnet ab dem ursprünglichen OP-Termin) stattfinden. Sollte die OP-Anzahlung von Patienten noch nicht geleistet worden sein, ist diese sofort nach Erhalt der Bestätigung der Terminverschiebung fällig. Wird vom Patienten ein bereits von ihm geänderter OP-Termin zu einem späteren Zeitpunkt storniert, werden 300,- € Stornogebühr verrechnet. Eine Termin-Verschiebung oder Stornierung muss schriftlich erfolgen.
Das gesetzliche Rücktrittsrecht bleibt von diesen Bestimmungen unberührt.
8. Eine Stornierung für reservierte Hotel- oder Pensionsunterkünfte ist bis zu 3 Tagen vor der Anreise kostenlos möglich. Bei einer späteren Stornierung müssen Sie den vollen Zimmerpreis bezahlen.
9. Im Falle, dass der Patient erst bei einem Beratungsgespräch bei dem gewünschten Arzt sich nicht für eine Operation entscheidet, wird die Firma new medical die bereits bezahlte Anzahlung, bis auf eine Aufwandsentschädigung von 50.- €. erstatten.
10. Sollten aus medizinischen Gründen nach einer Untersuchung in der Klinik bei dem gewünschten Arzt der Eingriff nicht möglich sein, wird dem Patienten die volle Anzahlung zurückerstattet.
11. Sollte ein OP-Termin durch eine Fahrlässigkeit, Unpünktlichkeit oder unwahrer Angaben seitens des Patienten nicht zustande kommen, wird die OP-Anzahlung in voller Höhe als Stornogebühr verrechnet.
12. Ist ein OP-Termin aufgrund höherer Gewalt oder einer Krankheit des Arztes nicht möglich, kann kein Anspruch gegenüber new medical, bzw. dem Arzt oder der Klinik geltend gemacht werden.
13. Alle von new medical / eyes.op zur Verfügung gestellten Informationen erfolgen auf bisheriger Erfahrungen von new medical mit den kooperierenden Ärzten und Kliniken und haben lediglich nur allgemeine Informationen, die niemals ein individuelle Beratungs- und Aufklärungsgespräch mit dem Arzt ersetzen können.
14. Für medizinische Leistungen, Reise sowie Unterkunft in Klinik, Hotel oder Pension ist eine Haftung von new medical ausgeschlossen, da diese Verträge ausschließlich zwischen dem Patienten und den vermittelten Veranstaltern zustande kommen.
15. Die Firma new medical haftet nur für die Vermittlungsleistung an sich und für die werbliche Darstellung in Deutschland gemäß § 13 Heilmittelwerbegesetz. Die medizinischen Informationen auf dieser Homepage sind kein Ersatz für Beratung und / oder Behandlung durch Ärzte, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen gestellt, Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden. Im Übrigen findet eine Gewährleistung und Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen statt.
16. Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr
a) Speziellen und vorstehend nicht erwähnten Verhaltenskodizes unterliegen wir nicht.
b) Etwaige Eingabefehler bei Abgabe Ihres Auftrages können Sie bei der abschließenden Bestätigung vor dem Absenden Ihrer Vertragserklärung erkennen und mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion vor Absendung der Bestellung jederzeit korrigieren.
c) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.
d) Beanstandungen und Gewährleistungsansprüche können Sie unter der in der Anbieterkennzeichnung angegebenen Adresse vorbringen.
e) Der Vertragstext wird durch uns nicht gespeichert und ist daher Ihnen als Patienten nach dem Vertragsschluss über uns nicht zugänglich. Sie können den Vertragstext jedoch über die Druckfunktion Ihres Browsers ausdrucken und über die Funktion „Speichern“ Ihres Browsers auf Ihrem Computer abspeichern.
f) Informationen zur Zahlung, Lieferung oder Erfüllung entnehmen Sie bitte dem Angebot.
17. Verschiedenes
Auf das Vertragsverhältnis zwischen uns und dem Patienten sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Sofern der Patient Verbraucher ist, bleiben die nach dem Recht des Staates, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, zum Schutz des Verbrauchers anzuwendenden gesetzlichen Regelungen und Rechte, von welchen nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf, von dieser Vereinbarung unberührt. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.
18. Gerichtsstand ist, soweit zulässig, das Amtsgericht Erding.

 

Widerrufsbelehrung

Gern beantworten wir Ihre Fragen

Zurück zur Startseite